Presse
09/2012 - Ostfriesischer Kurier
Motivationstrainer schafft Perspektiven ...weiter lesen


08/2011 - Ostfriesischer Kurier
Bewusstsein für gesunde Ernährung
Förderverein finanziert Frühstück für die fünften Klassen ...weiter lesen


06/2011 - Ostfriesischer Kurier
Platz zum Sitzen, Essen, Lernen
Förderverein stellt neues Möbelstück auf dem Hof des UGN auf ...weiter lesen


04/2010 - Ostfriesischer Kurier
Ziel: Das Gute in den Focus rücken
Dieter Stoppe übernimmt Vorsitz des UGN-Fördervereins - Mehr Mitglieder gewinnen.
Arbeit motivierter Lehrkräfte soll nachhaltig anerkannt werden.


Ilona Schulze Dickhoff, Dieter Stoppe, Petra Müller-Wesseln und Brigitte Hartmann (von links)
sprechen über die neu formulierten Ziele des UGN-Fördervereins.

NORDEN/JEN
Ohne helfende Hände geht es nicht und je mehr mit anpacken, desto einfacher wird die Arbeit. Diese These vertreten auch die neu gewählten Vorstandmitglieder des Fördervereins des Ulrichsgymnasiums Norden (UGN). Sie sind deshalb froh, dass die Mitgliederzahlen des Vereins in den vergangenen Jahren auf cirka 125 ehrenamtliche Helfer gewachsen sind. Diesen Aufwind möchte der neue Vorstand nutzen und hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt.

Für die kommenden zwei Jahre bilden Dieter Stoppe als neuer erster Vorsitzender, Petra Müller-Wesseln als wiedergewählte zweite Vorsitzende, Andreas Zelder als Kassen wart und Brigitte Hartmann als Schriftführerin den Vorstand des Fördervereins.

“Die Schüler sind sozusagen die Arbeitgeber”

“Unser oberstes Ziel ist es, die Mitgliederzahlen zu forcieren”, erklärt Dieter Stoppe. 200 sollen es nach Möglichkeit werden. “Besonders die Eltern der Schüler in den fünften Klassen möchten wir ansprechen und abholen.” Sich für ein ganzes Amt verpflichten, das wollen die wenigsten, berichtet der erste Vorsitzende, doch stundenweise bei bestimmten Aktionen mithelfen möchten viele. “Aus diesem Grund soll eine Art Organisationsteam entstehen, das bereit ist, hin und wieder etwas Zeit zu investieren”, so Stoppe.

Aus der Vergangenheit wissen die jetzigen Mitglieder, dass besonders die Sommerfeste und Weihnachtsbasare an der Schule immer “super Veranstaltungen” waren. Diese seinen am UGN jedoch noch nicht als Tradition etabliert und erforderten daher einiges an organisatorischer Arbeit. “Es wäre schön, wenn wir die Last auf mehrere Schultern verteilen könnten”, hoffen die Vorstandsmitglieder auf weitere Helfer und darauf, mit der Zeit einem “anderen Geist”, eine Gemeinschaft entwickeln zu können.

“Information und Prävention”

Hinzukommen sollen neben regelmäßigen Festen und anderen Zusammentreffen auch informative Veranstaltungen für Schüler, Eltern und Lehrer. Themen wie ein gewaltfreier Umgang, Drogen und Alkohol, die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern oder das Elternsein in der heutigen Zeit sollen dabei beispielsweise im Vordergrund stehen. “Gewalt ist an dieser Schule zwar nicht das Problem”, berichtet Stoppe, “aber dennoch möchten wir Kinder und Erwachsene dafür sensibilisieren. Wir sind der Meinung, dass Prophylaxe hier die bessere weg ist.

Hier können Sie weiterlesen…

Werbefreie Homepage
 
Wir danken dem Förderverein
des UGN für ein weiteres Jahr
ohne Werbung.
Facebook Like-Button
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (8 Hits) hier!